Stella Graversen

CORNER - Haken / Kleiderstange, mattweiß
CORNER - Haken / Kleiderstange, mattweiß

Maße sind 28,5 x 28,5 cm

CORNER - Haken / Kleiderstange, mattschwarz
BESIDE - Schwarz und Schwarz, Links
BESIDE - Schwarz und Schwarz, Links

Stella Graversen – BES03 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Minze und Senf, Rechts
BESIDE - Minze und Senf, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Weiss, Rechts
BESIDE - Weiss und Weiss, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Minze und Senf, Links
BESIDE - Minze und Senf, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Weiss, Links
BESIDE - Weiss und Weiss, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Rosa und Butter, Rechts
BESIDE - Rosa und Butter, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Rosa und Butter, Links
BESIDE - Rosa und Butter, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Koralle und Rosa, Rechts
BESIDE - Koralle und Rosa, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Koralle und Rosa, Links
BESIDE - Koralle und Rosa, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Schwarz und Eiche, Rechts
BESIDE - Schwarz und Eiche, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Schwarz und Eiche, Links
BESIDE - Schwarz und Eiche, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Eiche, Rechts
BESIDE - Weiss und Eiche, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Eiche, Links
BESIDE - Weiss und Eiche, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

Bett Regal
BESIDE - Schwarz und Schwarz, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Eiche, Messing, Links
BESIDE - Weiss und Eiche, Messing, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Eiche, Messing, Rechts
BESIDE - Weiss und Eiche, Messing, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Schwarz und Eiche, Messing, Links
BESIDE - Schwarz und Eiche, Messing, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Schwarz und Eiche, Messing, Rechts
BESIDE - Schwarz und Eiche, Messing, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Weiss, Messing, Links
BESIDE - Weiss und Weiss, Messing, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Weiss und Weiss, Messing, Rechts
BESIDE - Weiss und Weiss, Messing, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Schwarz und Schwarz, Messing, Links
BESIDE - Schwarz und Schwarz, Messing, Links

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm

BESIDE - Schwarz und Schwarz, Messing, Rechts
BESIDE - Schwarz und Schwarz, Messing, Rechts

Stella Graversen – BES04 – L:35cm, T:22cm, H:10cm


Personenlexikon

Name: Stella Graversen (geb. 1986)

Geburtsort: Stenild

Lieblingsmaterial: Holz

Meine Inspiration: Alltagsbedarf und die Menschen um mich herum

Mein Design: Muss etwas beitragen. Und es darf einfach sein. Einfach, geschmackvoll und funktionell. Mein Ziel ist es immer, die Details so weit wie möglich zu vereinfachen, ohne Abstriche an Qualität und Funktionalität.

Treibende Kraft: Ich kann nicht anders

Ein geglücktes Design: Ist ein Design, das jemand in seinem Heim haben möchte. Unser Zuhause ist zu einem Ort geworden, an dem wir unsere Geschichte erzählen. Deshalb ist ein geglücktes Design eines, das Teil von einer Geschichte sein darf.

Design Traum: Ein Esszimmerstuhl, auf dem auch gut sitzt


Von dem Gedanken zur Handlung 

Zuhause bei der Designerin Stella Graversen, ist die Küche eine gelbe Dame aus dem Jahre 1973. Ein Gelb, was nur die 70er Jahre bieten konnte. Und sie hat sie selber geholt, abgebaut und wieder aufgebaut. Mit der Hilfe von ihrem Freund. ”Das ist Wiederverwertung und ich liebe meine gelbe Küche! Ich habe sie bei einem Ehepaar, das eine neue Küche bekam, gefunden, und unsere Freunde hielten uns für verrückt, eine alte Küche in ein neu renoviertes Haus einzubauen. Aber jetzt müssen sie sich vor der alten, gelben Dame verneigen.” Lacht Stella Graversen. Die Farbe Gelb steht auch im Mittelpunkt, wenn die Designerin ihre neuesten Ideen bekommt, die entstehen nämlich oft im Auto auf dem Weg zur Arbeit und werden dann schnell auf gelben PostIts notiert sobald sie ins Büro kommt. ”Der Großteil meiner Produktentwicklung findet im Auto statt. Vielleicht, weil da Platz für meine Gedanken ist.”Außer dem Freund gibt es in der Familie auch einen kleinen Sohn, der es schafft, seine Mutter zu beschäftigen. Der Begeisterung seiner Mutter für Design, kann er jedoch nicht entgehen. Strategisch ausgewählt über der Spielecke des Sohnes hängt ein Lampenklassiker, der zeitweise, im wahrsten Sinne des Wortes, einen auf die Lampe kriegt! Der Sohn kann ihn nämlich gerade eben mit dem Spielzeughammer erreichen. ”IIn unserem Haus dürfen Dinge benutzt werden. Sollte ich die Lampe versetzen? Vielleicht. Aber sie erinnert mich auch daran, dass ich mit der Ecke dieser Stube einen Plan hatte!”Gelächter erfüllt das gemütliche Heim, welches in den 60er Jahren erbaut wurde, aber durch die Hände von Stella Graversen und ihrem Freund Johnni eine ausführliche Renovierung genossen hat. Für die Einrichtung ist jedoch die energische Designerin verantwortlich. Derzeit ist das Heim mit herrlichen Flohmarktfunden eingerichtet, welche fast alle aus den 60er Jahren sind. Das Sofa hat sie von ihrer Mutter bekommen, gehörte schon immer dazu. Der Rest wird mehr oder weniger toleriert. ”Meine Leidenschaft ist es zu dekorieren. Und ich dekoriere häufig um hier zuhause. Verkaufe und kaufe etwas anderes. Mein Freund hat aufgegeben das mitzuverfolgen. Neulich kritisierte er ein Poster mit einem grünen Käfer, das wir schon seit zwei Monaten im Wohnzimmer hängen hatten, er aber erst jetzt bemerkte,” lacht sie.


Die zerrissene Hose

Obwohl Stalla Graversens Karriere einen Abstecher zu Verkauf und Montage von Gardinen gemacht hat, hat sie immer viel gezeichnet und gemalt. Und es stand schon früh in den Karten, dass sie ihr Talent in Möbel und Einrichtung investieren sollte. ”Ich hatte eine Nähmaschine und ging mit Feuereifer daran eine Hose für meine Freundin zu nähen, die mir sicher immer noch nicht verziehen hat, dass diese Hose noch am gleichen Silvesterabend, für den sie bestimmt war, zerriss, ” bemerkt sie. Dagegen nahm ihr Möbeldesign Höhenflüge. Stella Graversen ist von VIA in Herning ausgebildete Möbel- und Innenarchitektin. ”Das erste Möbelstück, das ich produzierte war DESK, ein an der Wand hängender Schreibtisch, und ich erinnere mich noch, wie stolz ich war! Besonders, weil es bedeutete, dass jemand an mich glaubte.” Später gewann der Tisch einen anerkannten Preis, und es war eine riesige Anerkennung für die junge Designerin, die lieber Stifte und Papier herausholt, wenn sich eine Idee ansagt. Der Prozess beginnt nämlich immer mit einer handgezeichneten Skizze. ”Das letzte was ich tue, ist zum Computer zu greifen. Er begrenzt mich. Stattdessen habe ich von allen möglichen Sachen hingezeichnete Skizzen!” Stella Graversens Energie füllt den ganzen Raum und vom Gedanken zur Handlung ist es nicht weit. Ein sogenanntes Moodboard zum Sammeln von Ideen und Inspiration hat in Nørager noch nicht das Licht der Welt gesehen. ”Um Gottes willen, nein! Sind wir zugange, dann sind wir zugange. Wenn ich eine Idee habe, muss ich sie sofort umsetzen, und wo ich gerade sitze und zeichne ist völlig egal – die Kreativität geschieht in meinem Kopf, unabhängig wo ich mich befinde.”

Der kurze Weg vom Gedanken zum Handeln führte die junge Designerin auch in den Wald zu einem Mann, der ein Möbelstück auf dem Dachboden hatte, das sie gerne haben wollte. ”Ohne Zweifel, nicht mein am besten durchdachter Plan – hochschwanger, in einem geliehenen Mini-Auto auf dem Weg zu einem fremden Mann im Wald, um ein Daybed von ungefähr der Größe des Autos zu holen.” Aber mit kam es. Das Heim ist für Stella Graversen ein lebendes Element. Ebenso wie der kreative Raum. Er begrenzt sich weder auf Stadt, Land oder Gegenstände. ”Ich gehöre nirgendwo hin und es gibt nichts, dass ich nicht entbehren kann. Muss ich zusammenpacken, sind es nur mein Freund und mein Sohn die mitmüssen.”


Die Familie

In der Straße in Nørager ist es still. Man kann die Stille förmlich hören. Und sie steht im krassen Gegensatz zu der fröhlichen und energischen Designerin, die nicht lange still sitzen kann. ”Weißt du was? Wir haben uns im Familien-Bermuda Dreieck niedergelassen!” Und in Sekundenschnelle sind sowohl Schwiegereltern, Tante, Vater und Oma genannt, alle in Reichweite. Im Moment gehört die kleine Familie hierher. Aber nichts muss für immer sein. Stella Graversens Ausgangspunkt ist häufig die alltäglichen Bedürfnisse, wenn der Designer eine Eingebung hat. ”Vielleicht bin ich faul, aber ich optimiere gerne Arbeitsaufgaben im Haus. Eines meiner Designs vereint z. B. Schneidebrett, Messer und Messerhalter in einem Produkt. Ich war es leid meine Bretter die eine Stelle und meine Messer woanders zu haben” erklärt sie das Produkt Hold Me. Ein anderes Beispiel ist der Wand-Nachttisch, der ebenfalls von Stella Graversen entworfen wurde. ”Das Staubsaugen ist viel einfacher wenn nichts auf dem Boden steht, aber noch wichtiger, ich war die traditionellen Nachttische mit Schubladen leid. Vielleicht liegt es nur an mir, aber die Dinge die ich brauchte lagen immer am tiefsten in der Schublade, die übrigens vom Bett aus nicht leicht erreichbar ist.” Die Lösung? Ein Nachttisch, bei dem sich die Schublade ganz öffnen lässt und damit den vollen Überblick über den Inhalt bietet. Kein Kleinkram kann sich verstecken und sie ist leicht zugänglich – auch vom Bett aus.


Größte Herausforderung

Das Leben als Designer braucht Mut sich zu zeigen, und es verlangt einiges, damit man den Reaktionen der Umwelt und der Ablehnung, die unweigerlich im Laufe der Karriere auftauchen, standhalten kann. ”So gesehen ist es eine schwierige Branche. Man muss an sich glauben, und man muss den Mut bewahren, wenn etwas abgelehnt wird, auf das man so viel Zeit verwendet hat.” ”Egal, wie viel Ablehnung man erfährt, man muss sich selbst treu bleiben und einen starken Willen haben. Es schadet auch nicht aufdringlich zu sein” erklärt Stella Graversen. Sie unterbricht sich plötzlich. ”Weißt du was? ALLES hat mal jemand gezeichnet. Vom Kugelschreiber bis zur Spülbürste – das wird oft vergessen wenn man auf die großen Designklassiker fokussiert.”